Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Vorsorgevollmacht Ein Instrument zur Betreuungsvermeidung

Aktuelles zur Ehegattenvertretung

Kein automatisches Ehegattenvertretungsrecht!

Die Bundesländer hatten über den Bundesrat im letzten Herbst einen Gesetzentwurf zu einem umfassenden Vertretungsrecht des Ehegatten (und Lebenspartners) in den Bundestag eingebracht.

Mehr lesen

Eine Betreuung ist nur dann vom Gericht anzuordnen, wenn anderweitige Hilfen (z.B. durch die Unterstützung aus dem privaten Umfeld, der Verwandten und Freunde oder aber auch durch kirchliche und soziale Institutionen) nicht ausreichen. Die eigene Vorsorge macht den staatlichen Eingriff überflüssig. Sie kann schon frühzeitig im Hinblick auf eine zu befürchtende spätere altersbedingte Geschäftsunfähigkeit im Wege der so genannten Altersvorsorgevollmacht rechtlich abgesichert werden. mehr

FORMULARE

Formulare Vorsorgeverfügung

Kostenfreie Formulare/Muster sowie Downloads rund um das Thema Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung finden Sie hier

FACHBEITRÄGE

Vorsorgevollmacht Fachbeiträge

Hier finden Sie Fachbeiträge aus der BtPrax rund um das Thema Vorsorgevollmacht